"Als moderne Tierklinik kommunizieren wir intern via App mit dem Social Intranet."

Vor dem Antritt eines Jobs ist es wichtig, dass sich Tierärzte informieren, in welchen Tierkliniken in der Schweiz sich am besten arbeiten lässt und sie sich spezialisieren und weiterbilden können. Philip Schwarz, Tierarzt bei der Tierklinik Aarau West, über Tierarzt-Jobs, die positiven und negativen Seiten seines Berufs und Argumente für eine zeitgemässe Unternehmenskultur.

 

 

 

Wie setzt sich die Tierklinik Aarau West für ein gutes Arbeitsumfeld ein?

Diverse Aspekte sind schwierig zum Umsetzen, wie etwa gute und flexible Planungen. Ein zielführender, organisierter Schichtbetrieb sorgt in unserem Job für reibungslose Ablösungen, damit die Anzahl Arbeitsstunden pro Monat eines Arztes eingehalten werden und wir die Patienten weiter betreuen können. Ferner trägt die gute Kommunikation innerhalb des Teams zu einem angenehmen, förderlichen Klima bei. Als modernes Unternehmen kommunizieren wir intern auch via App mit dem Social Intranet.

 

Wie ist das im Alltag spürbar?

Unsere Unternehmenskultur ist ein grosses Thema. Trotz guter Planung entsteht oftmals Überzeit. Wenn zehn Minuten vor dem Feierabend zwei Stunden Betreuung nach sich ziehen, bleibe ich als verantwortlicher Tierarzt. Dann hilft das gute Arbeitsklima, denn ich leiste diesen Einsatz zugunsten unserer Patienten gerne. Dies trägt langfristig zur Motivation aller Angestellten unserer Tierarztpraxis bei und wirkt sich auf die Behandlungsqualität und die Beziehung zu den Tierbesitzern aus. Ich bin bereit, auch private Ereignisse wegen des Jobs zurückzustellen - dies ist eine übergreifende Motivation. Bei Tiermedizinischen Praxisassistentinnen (TPA) ist es eher möglich, die Aufgaben an die nächste Schicht zu übergeben.  Als Tierärztin oder Tierarzt braucht es ein Grundgerüst der Betreuung, bevor die Übergabe stattfindet. Das breite Behandlungsangebot in unserer Schweizer Klinik fördert die Zufriedenheit der Mitarbeiter und Patienten, weil wir letztere von Beginn bis zum Ende intern behandeln. Auf diese Weise stellen wir diese Gesamtbetreuung sicher.

 

Wie unterscheidet sich die Tierklinik Aarau West von anderen Tierspitälern in der Schweiz?

Bei anderen Kleintierpraxen in der Schweiz verliert man als Tierärztin oder Tierarzt den Patienten aus dem Blick, wenn Fälle kompliziert werden. Durch unser breites medizinisches Angebot können wir unsere Patienten begleiten. Wir versuchen natürlich, stets alle Wünsche von Tierärztinnen und Tierärzten, TPA und anderen Mitarbeitenden zu erfüllen. Das ist bedingt durch unsere Grösse nicht immer einfach, aber wir geben unser Bestes. Ferner ist unser medizinisches Angebot bezüglich Diagnostik und Therapie grösser – dies macht meinen Job und meine Arbeit als Tierarzt spannend und zieht Möglichkeiten zur Spezialisierung und Weiterbildung mit sich. Zu den ganz grossen Tierkliniken gibt es keine infrastrukturellen Unterschiede. Auch bei unserem Tierspital im Kanton Aargau besteht die Möglichkeit, Patienten über mehrere Tage zu behalten. Überdies ist die Diagnostik und die Therapie vergleichbar mit anderen Tierspitälern in der Schweiz.

 

 

Wie wirkt sich ein gutes Umfeld bei der Arbeit auf die Tierhalter aus?

Tierhalter schätzen es, dass sie mit kleinen, alltäglichen Anliegen für ihre Tiere wie Hunde und Katzen, aber auch mit grossen Problemen zu uns in ein angenehmes Arbeitsumfeld in der Region Aargau kommen können. Bei anderen Kleintierpraxen in der Schweiz bekunden Tierbesitzer oft Mühe, dass sie jedes Mal von einem anderen Tierarzt betreut werden. Bei unserer Tierklinik bemühen wir uns um einen persönlichen Umgang zu unseren Klienten. Ferner stehen für junge Tierärzte im Job die medizinischen Möglichkeiten im Vordergrund. Dies macht den Alltag spannend und man lernt für die eigene Persönlichkeit. Sobald man als Tierärztin oder Tierarzt alle Facetten des Jobs erlernt hat, spielt die persönliche Komponente eine zentrale Rolle. Davon profitiert man insbesondere als erfahrener Tierarzt mit etlichen Jahren Berufserfahrung.


 

Wie sieht das Arbeitsumfeld von morgen aus?

Das medizinische Leistungsangebot in der Tiermedizin entwickelt sich in der Schweiz parallel zur Humanmedizin. Wir müssen schauen, dass wir am Ball bleiben. Die administrative Belastung wird grösser. Es bleibt eventuell weniger Zeit für die einzelnen Patienten. Ebenso verwenden wir mehr Zeit für Berichte und Versicherungen für die Tiere.

 

12. Mai 2020

Folgen Sie uns auf Instagram, Facebook und LinkedIn.

 

 

 

Haben Sie ein abgeschlossenes Studium in Veterinärmedizin? Suchen Sie einen Job als Tierärztin oder Tierarzt in der Region Aargau, Bern und Zürich? Hier gibt es Stellenangebote und offene Stellen:
http://www.tierklinikaw.ch/ueber-uns/jobspraktika

 

Weitere Informationen zum Tierarzt-Job:
Tierklinik Aarau West AG
Gertrud Hartmeier, Geschäftsleitung
Tel. 062 737 80 00
E-Mail-Adresse: info(at)tierklinikaw.ch